Aktuelle Projekte

Die Philosophie von Anders Uschold Digitaltechnik besteht darin, Probleme, Entwicklungen, Bedürfnisse und dafür zur Verfügung stehende Technologien regelmässig zu hinterfragen und auf ihre Eignung und Leistungsfähigkeit zu untersuchen. Genügen bestehende Ansätze und Lösungen nicht unseren Ansprüchen oder existieren sie noch nicht, ist die logische Konsequenz diese zu verbessern oder zu entwicklen.

Möglich werden Lösungen nur durch intensive Forschung und Entwicklung. Im Folgenden zeigen wir Ihnen einige unserer aktuellen Projekt und beschrieben. Um vertrauliche Inhalte unserer Kunden nicht zu verletzen und die Sachverhalte trotzdem verständlich darzustellen sind die Beschreibungen teilweise anonymisiert.



Digitale Fotografie


Messung der Auflösung

Die Auflösung oder Fähigkeit feine Strukturen visuell verwertbar wieder zu geben ist eine der wichtigsten Eigenschaften bildgebender digitaler Geräte. Im Gegensatz zu analogen Verfahren gestatten digitale bereits in der Kamera oder dem Scanner eine so umfassende Bearbeitung, dass klassische Messansätze oft nicht mehr oder nur mit stark reduzierter Zuverlässigkeit verwendet werden können. Für digitale Kameras war es möglich mit der Kantenverwaschungsfunktion in DCTau® ein neues sehr zuverlässiges Werkzeug zu entwickeln, das mittlerweile in Presse und Industrie anerkannt eingesetzt wird. Auszüge dieses Verfahrens werden derzeit in der DIN zur Standardisierung vorgeschlagen. Siehe ISO 12233 Resolution measurement.


Scharfzeichnung

Der Einsatz von Scharfzeichnung in digitalen Kameras und ihre Wirkung auf die Verwendbarkeit in der medizinischen Dokumentation, der kunsthistorischen Dokumentation und der Schrifterkennung werden derzeit in Zusammenarbeit mit Medizinern und dem Lehrstuhl für Restaurierungwissenschaften untersucht. Eine erste allgemeine Publikation hierzu finden Sie unter Scharfzeichnung (459 kB).

Das Testverfahren DCTau® beinhaltet nach aktuellem Stand als einziges Verfahren eine Funktion zur Berechnung der Scharfzeichnung an Kanten unterschiedlicher Helligkeit in verschiedenen Ausrichtungen.



Druckertechnik


Messung der Auflösung

Entsprechend den bei digitalen Kameras verwendeten Verfahren finden Entwicklungen und eine Portierung von Funktionen zur Auflösungsmessung, Signaldynamik, Rauschen und Homogenität bei Druckern statt. Neu sind Ansätze zur quantitativen Messung des Bleeding, d.h. der ungewollten Vermischen verschiedener Tinten an ihren Grenzbereichen, Wechselwirkung von Tinte und Papier und der direkte Einfluss von günstigen und ungünstigen Interpolationsfaktoren zwischen software- und hardwareseitiger Auflösung und deren Umrechnung auf die bereits genannten Kriterien.